2
Wie Sie sich auf die Arbeit mit einer Agentur vorbereiten
3
So finden Sie eine Agentur, die zu Ihnen passt
4
So legen Sie mit Ihrer Agentur so richtig los

Bevor Sie sich auf Agentursuche begeben, sollten Sie sich darüber klar werden, was Sie überhaupt finden können. Und das ist gar nicht so einfach, denn der Agenturmarkt ist ausgesprochen unübersichtlich.

Kleinteiliger Agenturmarkt

Laut Statistischem Bundesamt gibt es in Deutschland derzeit gut 33.000 Betriebe, die sich „Werbeagentur“ nennen. Gut zwei Drittel der Agenturen erzielen einen Umsatz von weniger als 250.000 Euro. Das Gros machen dabei mit einem Anteil von 58 Prozent Einzelunternehmen aus – vor Kapitalgesellschaften (31 Prozent) und Personengesellschaften (10 Prozent). Etwa 245.800 Mitarbeiter und Unternehmer arbeiten in Agenturen.

Ein Drittel realisiert das Gros des Branchenumsatzes

Der Branchenumsatz betrug 2016 über 27 Milliarden Euro. Lediglich 31 Prozent der Unternehmen setzen mehr als 250.000 Euro um, realisierten damit aber 94 Prozent des Branchenumsatzes. Fast 90 Prozent der Agenturen beschäftigen nur bis zu neun Personen.

Nur fünf Prozent der Agenturen haben mehr als 20 Mitarbeiter. Diese beschäftigen insgesamt 60 Prozent aller Agenturmitarbeiter in Deutschland und erwirtschaften 62 Prozent des ganzen Branchenumsatzes.

Toolbox

Checkliste: Kriterien bei der Agenturauswahl
Checkliste: Was Sie vor einem Pitch klären sollten
Dienstleister, die bei der Auswahl helfen

Wann die Agenturgröße ein Auswahlkriterium ist

Für komplexe Kommunikationsaufgaben (mit hohen Budgets), die eine Vielzahl vom Kompetenzen benötigen, können größere Agenturen unter Umständen die bessere Wahl sein. Diese haben mehr Mitarbeiter*innen, können Urlaubs- und Krankheitsfälle besser abfedern oder in arbeitsintensiven Phasen entsprechend skalieren.

Das bedeutet nicht, dass kleine Agenturen solche Leistungen nicht auch erbringen können – fehlende Kompetenzen können diese zum Beispiel durch Freelancer ins Haus holen.

Auch für abgrenzbare Aufgaben (zum Beispiel digitale Projekte) können kleinere spezialisierte Agenturen eine gute Wahl sein. Wenn Sie aber Teilprojekte an verschiedene Dienstleister vergeben, sollten Sie darüber nachdenken, eine Leadagentur zu engagieren, oder Steuerungsaufgaben in Ihrem eigenen Team verankern.

Buchtipp: Der Weg zur richtigen Agentur

Wie Lead-Agenturen helfen, Komplexität zu meistern

Exzellenz entsteht nur mit echter Partnerschaft

Auf dieser Seite benutzen wir Cookies, um Ihnen das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.